top of page

7. Tipps für Deine Darmgesundheit in der Weihnachtszeit



Wir kennen es bestimmt fast alle – gerade in der Weihnachtszeit und an den Feiertagen gibt es köstliches Essen und das reichlich!

Oftmals kannst Du es auch nicht unbedingt steuern, was auf Deinem Teller landet, (und wenn es nicht stark gegen Deine Prinzipien geht, wie z. B. als Vegetarier oder Veganer kein Fleisch zu essen), dann ist das auch völlig in Ordnung.

Die Weihnachtszeit ist eine Genusszeit!

Hier habe ich ein paar Tipps für Dich, wie Du ein eventuelles Unwohlsein umgehen kannst.


Hast Du noch einen Tipp?


Verdauungsspaziergang statt Verdauungschlaf

Klar, Deine Verdauung läuft auch beim Schlafen, aber schon eine kleine Runde spazieren gehen kann unerwünschte Begleiterscheinungen wie Völlegefühl und Blähungen lindern. Die Bewegung an der frischen Luft bringt u. a. Deinen Kreislauf in Schwung und bringt Bewegung in Deinen Magen-Darm-Trakt – Die Mahlzeiten werden leichter verdaut und Du fühlst Dich wieder frisch, unbeschwert und durchgelüftet.


Kein schlechtes Gewissen

Kennst Du schon den Vagusnerv? Dieser Nerv verbindet Deinen Hirnstamm direkt mit Deinem Darm. Das bedeutet, dass Emotionen und Gefühle sich direkt auf den Darm auswirken. Das heißt, es ist wichtig, dass Du Dich nicht unter Druck setzt und Dich nicht davon stressen lässt, dass Dein eventuell „normales“ Esseverhalten nicht funktioniert.

Isst Du unter Stress, bspw. den Gedanken „oh Gott ich nehme zu“, „meine Figur wird ruiniert“ „oh je das ist so ungesund“ … wirkt es sich direkt negativ auf Deinen Darm aus.

Also, genieße das Essen in vollen Zügen – und versprochen, von ein paar Tagen weihnachtlichen Köstlichkeiten nimmst Du nicht langfristig zu. Gönne es Dir.


Gewürze für Verdauung

Gewürze können Dir helfen, Deine Verdauung zu unterstützen und Beschwerden zu linden. So zum Beispiel regen Ingwer und Pfefferminze die Magensaftproduktion an und unterstützen so Deine Verdauung. Fenchel, Anis um Kümmel können Beschwerden wie Blähungen mildern. Eine beruhigende Wirkung auf Deinen Magen haben z.B. Kamille, Süßholz oder Melisse.


Wasser zu Alkohol

Ein guter Wein, Schnaps oder ein Gläschen Sekt – das gehört für viele Menschen einfach zum Weihnachtsschmaus dazu. Du musst auch nicht darauf verzichten. Probiere z. B. zu jedem Glas Alkohol ein Glas stilles Wasser zu trinken. Dadurch trinkst du insgesamt weniger Alkohol und das Wasser unterstützt Deinen Körper direkt beim Abbau.


Zitronenwasser

Wie Du auf meinem Blog vielleicht schon gesehen hast: Starte Deinen Tag mit einem großen Glas lauwarmen Zitronenwasser, um Deinen Stoffwechsel und Deine Verdauung anzukurbeln. Wie auch außerhalb der Weihnachtszeit ist es wichtig genügend stilles Wasser zu trinken: 2 - 3 Liter am Tag wären optimal.


Bewusst genießen

Genieße die Köstlichkeiten bewusst. Lasse Dir Zeit beim Essen und kaue gründlich. So erleichterst Du Deinem Körper erheblich zu Verdauen – die Verdauung beginnt im Mund.


Und nach den Festtagen, zum Neujahresstart kann ich Dir die ganzheitliche Darmsanierung sehr empfehlen! Bist Du im Januar bei der Gruppen-Darmsanierung dabei?

コメント


bottom of page