Warum kann Dich Kapuzinerkresse glücklich machen?

Warum Dich Kapuzinerkresse gesund und glücklich machen kann:



Kapuzinerkresse kann Dein Immunsystem stärken

Aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts und der enthaltenen Senföle in Kapuzinerkresse kann der Genuss Dein Immunsystem stärken und sogar Deine Infektanfälligkeit reduzieren.


Kapuzinerkresse kann Deine Verdauung unterstützen

Der Verzehr von Kapuzinerkresse kann sich auf positiv auf eine träge Verdauung auswirken und auch bei Verstopfung Abhilfe schaffen.


Kapuzinerkresse kann Dir bei Nieren- und Harnwegsinfekten helfen

Forscher fanden nachweislich heraus, dass die Mischung von Kapuzinerkresse und Meerrettich ein wunderbarer Helfer bei bakteriell induzierten Nieren- und Harnwegsinfekten sein kann.

Effektvoll gilt dabei die Anwendung als Presssaft aus den Blättern der Kapuzinerkresse.

Ebenso kann Kapuzinerkresse gegen Nasennebenhöhlenentzündungen und grippale Infekte helfen.


Kapuzinerkresse hat eine antibiotische Wirkung

Kapuzinerkresse enthält eine große Menge an Spurenelementen, Mineralstoffen und Vitaminen. Aus diesem Grund ist die Kapuzinerkresse ein altes Heilmittel und wird in den unterschiedlichsten Bereichen innerlich und äußerlich angewandt.

Verantwortlich hierfür werden die enthaltenen Senföle gemacht. Senföle hemmen die Wirkung von Bakterien, Viren und Pilzen.

Aus diesem Grund gilt die Heilpflanze als natürliches Antibiotikum.

Bei bspw. einfachen bakteriellen Atemwegsinfektionen soll sie genauso gut wirken wie synthetisches Antibiotikum, bringt jedoch deutlich weniger Nebenwirkungen mit sich.

Das natürliche Antibiotikum der Kapuzinerkresse wird beim Verzehr aus dem ätherischen Öl freigesetzt und über Deinen Harn und Atem ausgeschieden.


Kapuzinerkresse kann Deine Muskelschmerzen lindern

Die in Kapuzinerkresse enthaltenden Senfölglykoside werden durch Deine körpereigenen Enzyme in Benzylsenföle umgeformt. Diese bewirken eine leichte Gewebereizung, die durchblutungsfördernd ist. Extrakte für die Behandlung von Muskelschmerzen kannst Du in Apotheken kaufen.


Kapuzinerkresse kann Dir bei Haarausfall helfen

Die HeilpflanzeKapuzinerkresse ist auch als „Glatzenstopp“ bekannt. Vor allem wenn der Haarausfall durch Infektionen oder Pilze ausgelöst wurde.

Auch durch den hohen Schwefelgehalt kann Dein Haarausfall gelindert werden.

Eine Tinktur aus frischen Blättern der Heilpflanze sorgt aufgrund der durchblutungsanregenden Wirkung zusätzlich für ein gesundes Haarwachstum, regt Deine Talgproduktion an und hilft gegen Schuppen.

Zwei Hände frische Blätter zerkleinern und mit einem Liter Wasser ca. 15 Minuten köcheln lassen, anschließend über Nacht ziehen lassen. Nach dem Haarewaschen in die Kopfhaut einmassieren und nicht ausspülen.